Hallo meine Name ist Franky, ein rüstiger Dackelmischling von 12 Jahren und vor einer Weile ging es mir überhaupt nicht gut.
Ich konnte nicht mehr springen, kaum noch laufen und habe mich am liebsten unter dem Sofa versteckt, weil mir der Rücken so weh tat. Dann ist mein Frauchen mit mir zum Tierarzt gegangen und der sagte dann ich hätte einen Verdacht auf einen Bandscheibenvorfall und hat mir Tabletten verschrieben und eine Behandlung mit einem gerollten und warmen Handtuch. Aber leider ging es mir von den Tabletten so schlecht, dass es mir hinten und vorne rauskam. Im letzten Schritt schlug der Tierarzt eine Operation vor, wenn die Behandlung nicht anschlägt. Da es mir von Tabletten aber so schlecht ging, hat mein Frauchen diese abgesetzt.

Frau Kuhn ist Kundin bei meinem Frauchen, die seit vielen Jahren einen Hundesalon betreibt. Frau Kuhn hatte auch schon einem Kundenhund (Dackel) von meinem Frauchen sehr geholfen. Dem ging es nämlich auch sehr schlecht und jetzt ist er wieder putzmunter. Also hat sie Frau Kuhn angerufen, die uns dann sofort zuhause besucht hat und mich mit mehreren Nadeln gepikst hat. Nach der Behandlung ging es mir schon ein wenig besser. Ein paar Tage später holte mein Frauchen das Magnetfeld bei Frau Kuhn ab und behandelte mich, wie Frau Kuhn ihr geraten hatte. Von nun an saß ich anfänglich dreimal später zweimal im Magnetfeld und unter der Rotlichtlampe und von mal zu mal ging es mir besser. Nach zwei Wochen war ich wieder fast der alte und zum jetzigen Zeitpunkt bin ich wieder topfit, so das ich wieder springen und laufen kann und unter dem Sofa mag ich mich auch nicht mehr verstecken. Kurz gesagt: ich habe wieder Freude am Leben.

Nochmals vielen Dank aus Wuppertal vom Franky.

Kontakt






Empfehlen